Aktuelles

UPDATE 07.11.2021:

BOOSTER-IMPFUNGEN:

Ab sofort führen wir die sogenannten Booster-Impfungen durch (je nach Auslieferung mit Impfstoffen von BioNTech und/oder Moderna). Berechtigt sind alle Patienten, deren Grundimmunisierung mind. 5 Monate zurückliegt. Bitte melden Sie sich zur Auffrischungsimpfung über den Online-Impftermin-button an.

 

 

ACHTUNG: Wir bitten alle Patienten, die sich impfen lassen möchten und von uns bislang noch keinen Impftermin erhalten haben, sich hier: zur online Anmeldung erneut anzumelden. Sie werden dann zeitnah einen Impftermin von uns erhalten.

Atteste über das Vorliegen einer Kontraindikation zur Durchführung von Schutzimpfungen gegen das Coronavirus:
Solche Atteste können von uns – und auch dann nur nach eingehender Prüfung – nur bei konsumierenden Erkrankungen mit (!) zur Zeit laufender Chemotherapie und entsprechender Unterdrückung des Immunsystems ausgestellt werden. Andere Erkrankungen wie z.B. Rheuma, Allergien, Asthma, Diabetes mellitus, COPD oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen keine Kontraindikation zur Impfung dar! Vielmehr ist gerade bei diesen Erkrankungen eine Schutzimpfung sinnvoll. Patienten, die trotz allem der Meinung sind, eine Impfung wäre im individuellen Fall medizinisch aufgrund einer Erkrankung nicht möglich, bitten wir, sich direkt an den jeweiligen Facharzt zu wenden.

Coronaschnelltests:
Seit dem 01.08.21 führen wir aufgrund der unerträglichen behördlichen Auflagen keine (!) Schnelltests mehr in der Praxis durch.

Praxisabläufe:
Es finden wieder Akutsprechstunden statt! Allerdings aufgrund der Personenbeschränkungen innerhalb der Praxis nur nach telefonischer Voranmeldung am gleichen Werktag!

Alle Patienten müssen sich immer vor Betreten der Praxis telefonisch anmelden! Wir werden Ihnen dann eine Zeit für die Akutsprechstunde mitteilen. Bitte halten Sie sich unbedingt an diese Zeitvorgabe. Bitte tragen Sie in der Praxis einen Mund-Nasen-Schutz.

Rezepte und andere Formulare können während der Praxisöffnungszeiten abgeholt werden.

Infektpatienten können nur am Sprechstundenende untersucht und behandelt werden. Coronavirus-Abstriche erfolgen in einem Nebenraum außerhalb der Praxis. Alternativ erfolgt eine Überweisung in die Coronaschwerpunktpraxen oder Fieberambulanzen.

Formularwünsche (Rezepte, Überweisungen, etc.) können für das neue Quartal seit dem 01.04.20 auch über unseren Briefkasten angefordert werden: werfen Sie hierzu bitte Ihre Versichertenkarte, Ihrer Wünsche und einen frankierten Rückumschlag ein. Wir senden Ihnen dann am nächsten Werktag alles zu!

Bitte bestellen Sie Rezepte, Überweisungen, Krankmeldungen, etc. telefonisch über den Anrufbeantworter damit unsere Leitungen frei für unsere kranken Patienten bleiben. Alternativ gerne auch online über die Homepage oder Briefkasten (s. oben).

Zum 01.09.22 haben wir wieder einen Ausbildungsplatz für angehende MFAs zu besetzen.

Bis auf weiteres nehmen wir wieder Neupatienten in unserer Praxis auf.

Vertretung an Brückentagen/Wochenenden durch die Notfallpraxis in Brackenheim.

Wir bitten Sie, Formularbestellungen (Rezepte, Überweisungen, etc.) nicht (!) über das Notfalltelefon des oberen/unteren Zabergäus zu tätigen! Dieses Telefon ist ausschließlich für akute medizinische Notfälle eingerichtet.
Formulare während unserer Urlaubszeiten werden ausschließlich durch die angegebene Vertretungpraxis/-praxen ausgestellt.
 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag jeweils Terminsprechstunde von 07.30h bis 10.00h, Akutsprechstunde ab 10.00h (auch hierzu coronabedingt Terminvereinbarung erforderlich).

Zusätzlich Terminsprechstunde am Montagnachmittag ab 16.30h, Dienstagnachmittag ab 17.00h und Donnerstagnachmittag ab 16.30h, sowie werktäglich nach Absprache.

Hausbesuche (nur wenn medizinisch indiziert) vorwiegend am Mittwochnachmittag oder bei akuten Notfällen.

Notdienst

Außerhalb unserer Sprechzeiten erhalten Sie durch unsere Telefonansage Hinweise, an wen Sie sich in Notfällen wenden können. Sind wir im Urlaub, erfahren Sie dort auch, wer uns in dieser Zeit vertritt.